Einer von nur neun (möglicherweise zehn) Arten der Ordnung Heterodontiformes (oder Stierkopfhaie – Haie, die länger als fast alle anderen Haie auf der Erde sind: seit 200 Millionen Jahren) ist der Zebra-Stierkopfhai (Heterodontus zebra), im Englischen auch bekannt als Barred Bull-head Shark, Barred Shark, Bullhead Shark, Cat Shark, Little Shark, Striped Bullhead Shark, Striped Cat Shark, Zebra Horn Shark or Zebra Port Jackson Shark. Wie seine Schwestern, z.B. der Hornhai und Port-Jackson-Stierkopfhai, sieht er niedlich aus mit seiner schweineartigen Schnauze, dem kleinen gespitzten Mund und kleinen rundlichen Körper, aber er hat Dornen vor den zwei Rückenflossen.

Zebra bullhead shark Beijing Aquarium 17 Sep 2010.jpg
Von Jason QuinnEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Auf Kontinental- oder Insel-Sockeln im zentralen Indo-Pazifik vom nördlichen China und Japan zum nördlichen Australien lebend, ist der Zebra-Stierkopfhai meist in Tiefen geringer als 50 m zu finden. Er legt flache, spiralförmige Eikapseln mit kurzen Fäden an einem Ende (ovipar). Er wird als Beifang gefangen und kann auch durch schädliche Fischfang-Methoden (wie Fischen mit Zyanid oder Dynamit in Indonesien) innerhalb seines Lebensraums oder der Zerstörung desselben gefährdet sein.

Zebra-Stierkopfhaie haben ein charakteristisches und attraktives Farbmuster: Zebrastreifen in dunkelbraun oder schwarz (sogar rotbraun bei Jungtieren) auf einem weißen, hellgrauen oder hellbraunen Körper, und sie sind zwischen 15 cm (nach dem Schlüpfen) und 1,2 m lang. Das macht sie für Aquarienhaltung geeignet, aber das kleine (ungefähr 1,5 m im Durchmesser) zylindrische Becken im Bild scheint nur schwerlich angemessen. Ich hoffe nur, dass dieser Hai hart im Nehmen ist.

Quellen: hierhier und hier

Advertisements