Haie kommen in allen Größen. Die Ordnung der Teppichhaie enthält Haie, die so groß sind wie der Walhai, aber auch welche, die so klein sind wie der Bartel-Teppichhai (Cirrhoscyllium expolitum). Wo der Erstere bis zu 14 m lang wird, erreicht der Letztere gerade mal 34 cm.

Nach zwei Barteln benannt, die von seiner Kehle herabbaumeln anstelle von seinem Mund, lebt der Bartel-Teppichhai im Chinesischen Meer. Wegen seinen dunklen sattelartigen Markierungen wird er oft mit seiner leicht größeren Schwesternart, dem Sattel-Teppichhai (Cirrhoscyllium japonicum), verwechselt.
Sie sind ovipar (dass heißt sie legen Eier) anstelle von ovovivipar (bringt lebende Junge zur Welt, die schon im Uterus geschlüpft sind) wie die meisten Haiarten.

Weil er selten ist, kann ich nur ein Bild seiner Schwester zeigen:

Cirrhoscyllium japonicum nagoya.jpg
By OpenCage Systems – http://opencage.info/pics.e/large_17665.asp, CC BY-SA 2.5, Link

Quellen:hierhier und hier

Advertisements