Die Klassifikation von Haiarten kann schwierig sein. Manchmal werden junge und erwachsene Exemplare derselben Art als unterschiedliche Arten angesehen (Zebrahai). Und manchmal wird eine Art für die gleiche wie eine andere gehalten (die Schwesternart Vogelschnabel-Dornhai), aber die gleiche Art, an einem anderen Platz gefunden (vor Madeira), bekommt ihren eigenen Namen, bis 3 Jahre später beide als eine, neue Art angesehen werden – als Rau-Langnasen-Dornhai (Deania hystricosa).

Deania hystricosum.jpg
Deania hystricosum, image by Yagogta CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31370578

Der Rau-Langnasen-Dornhai ist ein mittelgroßer (bis zu 110 cm langer) Tiefsee-Hai, der im östlich-zentralen und südöstlichen Atlantik um Madeira, den Kanarischen Inseln, Namibia und Südafrika und im Nordwest-Pazifik um Japan und Neuseeland gefunden wurde (bis jetzt). Die Art gehört zur Familie der Schlingerhaie und hat gerillte Stachel vor beiden Rückenflossen und raue, wie eine Mistgabel geformte Dentikel. Sie ist ovovivipar mit wahrscheinlich um die 12 Junge pro Wurf. Sie wird vor Madeira und den Kanarischen Inseln per Tiefsee-Longline für ihr Fleisch und Leber-Öl gefangen und woanders als Beifang der Tiefsee-Schleppnetz-Fischerei.

Quellen: hier und hier

 

Advertisements