Wusstest Du, dass alle 3 bekannten Drescherhai-Arten ab September für den Anhang II von CITES vorgesehen sind?

Wie der Gemeine Fuchshai und der Großaugen-Fuchshai wird auch der Pazifische Fuchshai von der IUCN als gefährdet eingestuft und hoffentlich den Schutz gegen Überfischung bekommen, den er verdient.

Der Pazifische Fucchshai (Alopias pelagicus) lept im offenen Meer überall im tropischen und subtropischen Indo-Pazifik. Manchmal wurde er auch in seichtem Wasser gesehen (nahe Korallenriff-Abhängen oder in Lagunen), vielleicht um Putzerfisch-Stationen aufzusuchen. Oftmals mit anderen Drescherarten verwechselt, ist der Pazifische Fuchshai im Durchschnitt bis zu 3 m lang und normalerweise scheu. Er ist ein aktiver, starker Schwimmer und springt oft aus dem Wasser (einmal 5 mal hintereinander).
Weibchen werden mit einer Länge von 2,80 m und wahrscheinlich 8 Jahren erwachsen, Männchen mit  2,70 m und 7 Jahren. Das Weibchen ist ovovivipar und bringt zwei Junge auf einmal zur Welt, eines per Uterus. Die sich entwickelnden Embryonen ernähren sich zunächst vom Dottersack und später von Eiern, die die Mutter bereitstellt (Oophagie). Junge Pazifische Fuchshaie werden mit einer Länge geboren, die 43% der Länge der Mutter beträgt (bis zu 1,60 m lang). Sie erreichen diese Länge, ohne ihre Geschwister zu fressen, wie es die Embryonen des Sandtigerhaies tun.

Pazifische Fuchshaie werden oft als Beifang von Longlines und Treibnetzen gefangen, sind aber auch Ziel von Hobbyfischern beim big game fishing. Kommerzielle Longline-Fischereien fangen sie auch absichtlich. (Früher) reichlich vor der nordöstlichen Küste Taiwans vorhanden, bilden sie z.B. über 12% des jährlichen taiwanesischen Haifanges. Das Fleisch wird für den menschlichen Konsum verkauft, aus der Haut wird Leder gemacht und die großen Flossen für Haifischflossen-Suppe benutzt. Das Squalen im Leberöl des Pazifischen Fuchshaies kann 10% ihre Gewichtes ausmachen und wird bei der Herstellung von Kosmetik, Gesundheitskost und hochwertigem Maschinenöl benutzt.

Quellen: hier, hier und hier

Advertisements