von Kuck mal weg, aber da ist ein großes Ölfirmen-Auswandern aus der US-amerikanischen Arktis | Greenpeace International

Nur Shell hat noch nicht aufgegeben, aber weil die Reinigung von Ölkatastrophen in arktischen Gebieten unmöglich ist (wegen der Wetterbedingungen), und die US-Regierung das Risiko einer großen Ölpest währen der Laufzeit auf 75% schätzt, hoffe ich dass auch sie ihre Meinung ändern. Aber ist das angesichts solcher Ansichten eine realistische Hoffnung?

Advertisements