Wusstest Du, dass es eine ganze Gattung von Haien gibt, die Gollum heißt? Der Schlanke Glatthai (englisch gollumshark) ist eine von drei Arten dieser Gattung, und es wurde begründet, dass “dieser Hai gewisse Ähnlichkeit in Gestalt und Gewohnheiten aufweist” mit der Herr der Ringe Figur.

Gollum attenuatus macauley1.jpg
Von Hawaii Undersea Research Laboratory – http://www.fishbase.us/photos/thumbnailssummary.php?ID=5921#, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14941704

Der Schlanke Glattthai lebt in der Tiefsee um Neuseeland in einer Tiefe von 300–600 m. Er hat einen sehr dünnen Körper, große Augen und einen breiten, abgeflachten Kopf mit einer langen, ausgeprägt glockenförmigen Schnauze. Er wächst heran zu 1,10 m Länge und 4 kg Gewicht.

Schlanke Glatthaie sind mit ungefähr 70 cm Länge erwachsen. Die Weibchen haben zwei Gebärmütter, deren innere Oberfläche mit Zotten bedeckt ist. Sie produzieren ein Gebärmutter-Sekret namens Histotroph, welches zum Ernähren der Embryos (eines in jeder Gebärmutter) genutzt wird. Schlanke Glatthaie sind ovovivipar, aber in einer sehr spezialisierten Weise: das Weibchen produziert eine einzelne Kapsel in jeder Gebärmutter, die 30–80 Eier enthält, aber nur eines davon ist befruchtet und entwickelt sich zu einem Embryo, der den Rest der Eier verzehrt (Oophagie) und den Dotter in einem externen Dottersack speichert. Wenn der Embryo 29–40 mm lang ist, schlüpft er aus der Kapsel und braucht den externen Dottersack auf und ernährt sich zusätzlich vom Histotroph. Mit 34–42 cm Länge wird der Embryo dann geboren.

Quellen: hier, hier und hier

Advertisements