Wusstest Du dass es einen Hai mit Taschen gibt? Nicht ganz so groß wie beim Seepferdchen oder Känguru, hat der Taschenhai (Mollisquama) zwei Taschen über seinen Brustflossen, ihre Größe ist ungefähr 4 Prozent des Haikörpers.

pocket shark
Taschenhai (Credit M. Doosey/Tulane university)

Mit seinem großen Kopf und Überbiss ist der Taschenhai fast niedlich.

Taschenhaie sind eine kleine (bis zu  40 cm oder mehr lange) Art von Dalatiidae, leben in der Tiefsee und sind ovovivipar (das heißt, die Embryos entwickeln sich in Eiern, bleiben aber in Körper der Mutter, schlüpfen und werden danach geboren). Sie haben Bioluminescenz-Organe. Die Taschen sind nicht dafür gedacht, Kinder zu transportieren, sondern sind Drüsen und es wird spekuliert, dass sie eine Art leuchtende Flüssigkeit oder Pheromon ausscheiden könnten.

Lediglich zwei Exemplare von Taschenhaien wurden bisher gefunden (1979 und 2010), aber sie sind signifikant verschieden (z.B. ihre Wirbelanzahl) und es scheint, als gehörten sie zu zwei Schwester-Arten.

Quellen: hier, hier und hier

Advertisements