Wusstest Du, dass es Haie gibt, die einen Schnurrbart haben? Der Schnauzbarthai ist eine Unterart des Glatthais (wie der Hundshai und der Gewöhnliche Glatthai) und lebt auf felsigen Meeresböden an der West- und Südküste Australiens.

Shark melbourne aquarium.jpg
Shark melbourne aquarium“ von Joe BennettMelbourne Aquarium. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons.

Weibliche Schnauzbarthaie sind mit 7 erwachsen (männliche mit 5) und vermehren sich alle 2 Jahre. Sie speichern Sperma und bringen 4 bis 28 lebende Junge zur Welt. Während der 7 bis 9 Monate dauernden Schwangerschaft ernähren sich die Embryos von ihrem Dottersack und zusätzlicher Nahrung in Form von Gebärmutter-Sekreten (Histotroph oder Gebärmutter-Milch genannt).

Schnauzbarthaie ernähren sich fast ausschließlich von Kraken und erreichen eine Länge von 1,60 m und ein Alter von 15 Jahren. Als einer der Haie, die für Australisches “fish and chips” benutzt werden, wurden Schnauzbarthaie bis zu 2001 überfischt, seitdem hat sich der Bestand dank Regulierungsmaßnahmen stabilisiert.

Quelle

Advertisements