Wenn du nicht vegetarisch wirst musst du entscheiden, welches Fleisch gegessen werden sollte.

A) Wie wäre es mit Huhn?

Hühner aus Intensivtierhaltung haben als Futter

Fügt man die Auswirkungen des Futtermittel-Transports unter Nutzung fossiler Brennstoffe und die Tatsache hinzu, dass die Hühner stark mit Antibiotika behandelt werden, um ihre Lebensbedingungen durchzustehen, sollte es keine Frage sein, dass diese Art von Fleisch nicht gegessen wird.

Es wäre besser, stattdessen Fleisch von Bio-Hühnern zu wählen – wenn man die Möglichkeit und die Mittel dazu hat. Sie werden artgerechter gehalten mit Freiland-Platz und längerem Leben. Ihr Nährstoffgehalt ist höher. Aber oftmals werden sie zumindest teilweise mit Getreide gefüttert. Nach der deutschen Richtlinie dürfen 50 bis 80% ihrer Futtermittel von weit weg kommen, somit trägt deren Transport auch zum Klimawandel bei. Es ist beunruhigend, dass Futtermittel von der anderen Seite des Welt billiger sind als lokales Futter. Manchmal kommt auch das Fleisch aus dem Ausland, von China zum Beispiel, um niedrigere Preise sogar für Bio-Hühnerfleisch oder Bio-Hühnerfleischprodukte zu ermöglichen.

Wir nutzen selten das gesamte Huhn. Hühnerbrüste sind der begehrtesten Teile des Huhns (was im Züchten absonderlicher Tiere resultiert), gefolgt von Keulen und Flügeln – der Rest wird weggeworfen oder für zusammengesetzte Gerichte wie Chicken Nuggets genutzt. Meine Kinder lieben sie, aber ich betrachte sie als minderwertiges Fleisch. Aber wenn man Essensverschwendung in Betracht zieht – sollte es nicht o.k. oder sogar notwendig sein, jeden Teil zu nutzen?

Ich versuchte, Fleisch in unserer Ernährung zu reduzieren. Wenn ich die Fleischportion auf dem Teller reduziere oder es nicht so oft serviere, kann ich mir Bio-Huhn leisten (ich kann nur welche finden, die 4 mal mehr kosten als Hühner aus Intensivhaltung).

Wenn ich eins kaufe, dann kaufe ich ein ganzes Huhn und nutzt jedes Teil. Ich trenne Brüste, Keulen und Flügel ab und köchele den Rest für Hühnerbrühe und Fleischstückchen, um sie anderen Hühnergerichten hinzuzufügen.

Wenn ich heruntergesetzte Lebensmittel finde (wegen der Nähe des Verbrauchsdatums), kaufe ich sie und verarbeite sie sofort, und spare dadurch Geld und reduziere auch noch Lebensmittelabfälle. Ich bin wirklich dankbar für meinen Gefrierschrank.

Seit kurzem können wir Eier von einer speziellen Hühnerfarm kaufen (wie ich es hier erwähnt habe). Die Legehenne wächst langsam auf die altmodische Art auf, und am Ende ihres Lebens werden wir eine als Suppenhuhn bekommen. Wir haben Glück, diese Möglichkeit zu haben.

Aber wie wäre es mit vegetarischen Alternativen?

Wenn du Kinder hast, ist die Wahl der Lebensmittel nicht so einfach. Sie essen nicht alles. Ich habe kürzlich ein Fleischersatzgericht namens “VegiDeli Chicken Style Pieces” gefunden, das sogar mein heikler Sohn mag. Es ist eine hochgradig verarbeitete Zusammensetzung aus Getreide, Soja, Pflanzenöl, Gewürzen und so weiter, die mich an einen gewissen französischen Film mit Louis de Funes erinnert. Oft nutzen Fleischersatzgerichte Soja aus Brasilien oder Palmöl aus Indonesien und beeinflussen dadurch auch stark das Klima. Ich versuche, wenn möglich Bio-Fleischersatzgerichte zu kaufen. Es ist seltsam, dass sie oftmals nicht viel billiger sind, obwohl sie kein Fleisch enthalten. Und es ist schwierig, eine Gewichtszunahme zu verhindern, wenn der vegetarische Ersatz für eine (low-fett) Hühnerbrust 5 mal soviel Fett hat. Wenigstens nutzen vegane Alternativen weder Milchprodukte noch Eier. Milchprodukte erfordern (den Tod von) einem Kalb pro Jahr, und männliche Legehennen werden selten aufgezogen, da sie nicht für mehr Fleisch gezüchtet wurden. Wenn du den Tod von Tieren verhindern willst, dann musst du wohl Veganer werden.

Advertisements