Ich habe gerade diesen TED-Talk gesehen und musste ihn einfach posten:

Er führte im Anschluss zu einige, sehr aktiven Kritiken, aber unglücklicherweise mit vielen falschen und unsachlichen Argumenten.

Es sind viele Beiträge zu finden, die dies aufzeigen, z.B.

dieses Videodieses Dokumentdieser offene Brief und dieser Artikel.

Meiner Meinung nach ist diese Theorie gut fundiert und oftmals bewiesen. Und es erklärt ein Rätsel, über dem ich Schlaf verlor: wie in aller Welt überlebte unsere Erde die Unmengen von grasenden Tieren (unter ihnen Massen von Wiederkäuern) und ihre Treibhausgas-Emissionen, bevor die Menschheit vorbei kam? Ein Hinweis zu einer Lösung fand ich in dieser Studie über Lachgas, aber ich konnte das nicht in Einklang bringen mit dem Methan von den rülpsenden Rindern oder Büffeln (damals waren nicht alle grasenden Tiere Pferde).

Aber nun mehr über die Theorie, dass intelligent geführtes Grasen das Erdreich vor Bodendegradation und das Grasland vor Wüstenbildung bewahren kann, den Humus im Boden, der Wasser und Kohlendioxid speichern kann, vor Erosion schützt.

Advertisements