Kristina Gjerde studiert “Rechtssprechung in der Hohen See” (d.h. in internationalen Gewässern) – die 64 Prozent unserer Meere, die von keinerlei nationalen Gesetzen geschützt werden. Es gibt schon einige Übereinkünfte zu internationalen Gewässern, und wir brauchen mehr.

Advertisements